Archiv der Kategorie 'Informationen'

Die Sendung mit dem Klaus

Klaus „stei­gen­de Mie­ten sind ein gutes Zei­chen für Ber­lin“ Wo­wer­eit fühlt sich wohl als Re­gie­ren­der Bür­ger­meis­ter und will es auch blei­ben. Selt­sa­mer­wei­se schei­nen alle die so­zia­len Ver­bre­chen, die unter sei­ner Ägide zu­las­ten der Ber­li­ner/innen mit ge­rin­gen Ein­kom­men durch­ge­drückt wor­den sind, ihm in der Wäh­ler­gunst kaum etwas an­zu­ha­ben. Das wol­len wir im Sinne der Auf­klä­rung gerne än­dern. Ge­le­gen­hei­ten, den Re­gie­ren­den mit sei­ner ei­ge­nen Po­li­tik zu kon­fron­tie­ren, gibt es ei­ni­ge. Wir haben nur mal jene Ter­mi­ne auf sei­ner In­ter­net-​Sei­te her­aus­ge­pickt, wo uns vor Ort Mie­ter/in­nen-​Pro­tes­te zu Ohren ge­kom­men sind. Weitere Termine und gesamter Text bei Mietenstopp

Wowereit die Tour vermiesen!

Seit dem 1. August sind die Straßen von Berlin mit Wahlplakaten zugepflastert. Die Parteien suchen seit einigen Wochen vermehrt die Nähe zum (Wahl-) Volk. Diejenigen, die sie sonst nur wenig interessieren, werden nun zum bevorzugten Ziel der Kontaktaufnahme. Mensch soll den mehr oder weniger prominenten (Volks-)Vertreter_innen in spe die Hände schütteln, Goodies ab- oder einfach mal einen Flyer mitnehmen. Nicht selten will sich die Spezies Berufspolitiker_in unterhalten, um die Meinung der Wähler_innen zu erfahren. Noch dämlicher als diese plumpen Annäherungsversuche sind aber die kuriosen und bisweilen kryptischen Wahlkampfslogans der Kandidat_innen. Die nervigste Verknüpfung von inszenierter Volksnähe und belanglosen Phrasen liefert die SPD und ihr Spitzenkandidat Klaus Wowereit ab. Mit seiner Tour „Klaus im Kiez“ will der Regierende Bürgermeister in den zwölf Berliner Stadtbezirken auf Tuchfühlung mit den Berliner_innen gehen und sein Verständnis von Berlin erläutern. Gefunden bei indymedia (mehr…)

Umgestaltung der Karl-Marx-Strasse

Neukölln soll fit gemacht werden für neue Bewohner. Dazu soll die Karl-Marx-Strasse mit Millionen-Aufwand saniert werden. Die nötige propagandistische Unterstützung liefert die [Aktion! Karl-Marx-Straße]. Dazu gab es einen Redebeitrag auf der Demonstration am 31.10.2009 (weitgehend identisch mit einem Text der Kiezgruppe Neukölln aus der Ausstellung Neukölln). Text übernommen vom Blog der Initiative Tempelhof für Alle! (mehr…)

Quartiersmanagement – Was steckt dahinter?

Ein Blick auf die Hintergründe des Quartiersmanagements Schillerpromenade und seine Funktion. Statt Anwohnerbeteiligung wird eher wie ein Geheimbund agiert und eine panische Angst vor Öffentlichkeit gezeigt. Aus der Zeitschrift Randnotizen #1 der Stadtteilinitiative Schillerkiez (mehr…)